“Das Lernen

ist einer wesentlichen Bedingung unterworfen, nämlich dass der Schüler Wissen erwerben will, dass er Aufmerksamkeit aufbringen kann – für was auch immer – wenn es ihn nur interessiert.

Seine geistige Aktivität ist die unentbehrliche Bedingung für ein Gelingen.Alles, was langweilt, entmutigt oder unterbricht, wird zu einem Hindernis, das durch keine logische Vorbereitung des Unterrichts überwunden werden kann. Was man also untersuchen muss, sind die notwendigen Voraussetzungen, um spontane Aktivität des Individuums zu entwickeln, die Kunst, Freude und Begeisterung für die Arbeit zu wecken.

Das Interesse, das die spontane Aktivität steuert, ist der wahre psychologische Schlüssel.”

Maria Montessori

Nachrichten

Veröffentlichungen

Eine zentrale Aufgabe des Montessori-Förderkreis Karlsruhe ist die Verbreitung der Ideen Maria Montessoris und die Information interessierter Eltern. Um diesem selbtsgesteckten Auftrag nachzukommen haben wir im Laufe der Zeit verschiedene Veröffentlichungen erarbeitet. Hier finden Sie unser kleines aber feines Angebot an Informationsmaterial.

Zitat (zufällig)

Als Stufenfolge bei der Erziehung der Behinderten sah [Séguin] zuerst die Ausbildung und Koordination der Bewegung ("Erziehung der Aktivität") vor, dann die Ausbildung der sinnlichen Wahrnehmung, um schließlich zum geistigen Training des Intellekts zu kommen. Für diese Erziehungsmethode entwickelte er spezielles Material, das Maria Montessori zur Konstruktion eigener Materialien inspirierte. Hinter dieser Entwicklung stand die These: "Die tätige Hand fördert die Intelligenz."

Ingeborg Waldschmidt, 2001

Suche

GMS

Endlich ist es wahr geworden. Eine weiterführende Schule in Karlsruhe hat sich auf den Weg gemacht, die Montessori-Pädagogik in die Klassenstufen 5-10 zu tragen. Die evangelische Jakobusschule wagt den Versuch. Informieren Sie sich auf der Website der Schule.

Netzwerk

Der Förderkreis ist Mitglied der

und des

Montessori Landesverband

Baden-Württemberg e.V.